Seniorenschach im Treff am Markt

Es ist soweit: nach langer Zeit findet das Seniorenschach wieder im Treff am Markt statt. Für die Einhaltung des Hygienevorschriften sorgen wir. Desinfektionsmittel stehen bereit. Bitte bringt eine Maske mit. Am Brett besteht aber keine Maskenpflicht.
Die Stadt verlangt einen Nachweis wer teilgenommen hat, d.h. ihr müsst Euch in eine Anwesenheitsliste eintragen. Ich freue mich auf Euer Kommen.

Hohe Auszeichnung für Eugen Bacher

Der erste Vorsitzende der Schachfreunde Plochingen Heiko Elsner freute sich in seiner Laudatio, dass Eugen Bacher mit der bronzenen Ehrennadel  des Württembergischen Schachverbands ausgezeichnet und geehrt wurde. Seit 1947 spielt Eugen Bacher in Plochingen Schach, in der ersten Zeit noch als Teil des TVP. Ab Mitte der 60er Jahre für die dann selbständigen Schachfreunde Plochingen e.V. danach führte er als Württembergischer Spitzenspieler die Plochinger bis in die Oberliga.
Mit heute über 90 spielt Eugen Bacher immer noch hervorragend Schach, beteiligt sich bei den Zoom Meetings des Seniorenschachs, unterstützt die 2. Mannschaft, spielt fast täglich Online Schach gegen Gegner aus der ganzen Welt. Eugen Bacher bestätigt die auch wissenschaftlich fundierte Erkenntnis: Schach hält jung und fit.

Verbandstag des Schachverbands Württemberg in der Plochinger Stadthalle

89 Delegierte aus ganz Württemberg kamen am letzten Samstag zur ersten  Präsenzveranstaltung in unserer Region in der Plochinger Stadthalle zusammen. Strenge Hygiene Regeln mussten eingehalten werden, aber dank der guten Organisation der Schachfreunde Plochingen verlief die ganztägige Veranstaltung ohne  Probleme.
Präsident Armin Winkler aus Kornwestheim eröffnete die Veranstaltung und drückte die Hoffnung aus, dass sich Schachspieler bald wieder persönlich am Schachbrett gegenübersitzen können. Er bedankte sich bei den Schachfreunden Plochingen für die Anstrengungen, den Verbandstag in Plochingen zu realisieren. Erst Ende Mai herrschte Gewissheit.
Eckart Bauer, 2. Vorsitzender der Schachfreunde Plochingen, begrüßte den scheidenden Präsidenten Armin Winkler, Bürgermeister Frank Buß und alle Delegierte. Er stellte die Schachfreunde Plochingen als einen sehr aktiven Verein vor, der Ausrichter der Württembergischen Einzelmeisterschaften der Männer 2017 war. Auch die gute Organisation des inzwischen sehr bekannten Marquardt-Schnellschachturniers über 20 Jahre hinweg sprach sich herum. So konnten die Schachfreunde 2020 die deutsche Schnellschachmeisterschaft der Frauen und Männer in der Plochinger Stadthalle für den deutschen Schach Bund ausrichten. Eckart Bauer, Spitzenspieler der Plochinger Landesligamannschaft, kündigte auch zahlreiche Veranstaltungen für das nächste Jahr an, dann wird 75 Jahre Schach in Plochingen gefeiert und zitierte am Schluss Lukas Podolski: Fußball ist wie Schach – nur ohne Würfel.
Die Schachfreunde bringen sich aktiv in das Leben unserer Stadt ein mit Schulschach AGs und Jugendschach. Seit vielen Jahren gibt es im Bereich des Seniorenschachs eine sehr gute Kooperation mit dem Stadtseniorenrat. Schach macht klug und Schach hält jung und fit, das setzen die Schachfreunde in der Praxis um.
Bürgermeister Frank Buß hieß die Gäste herzlich willkommen und freute sich „saumäßig“, dass zum ersten Mal nach langer Coronazeit so eine Veranstaltung wieder möglich sei. Er stellte die Stadt Plochingen mit all Ihren Sehenswürdigkeiten vor und wies auf die wichtige Funktion eines intakten Vereinslebens hin. Die Schachfreunde Plochingen seien ein sehr aktiver Verein, der sich in die Kommune ein bringe und präsent sei.
Nach 16 Jahren intensiver Mitarbeit im Präsidium des SVW – davon in den letzten 8 Jahren als Präsident, kandidierte Armin Winkler nicht mehr – und wurde fast einstimmig zum Ehrenpräsidenten des Verbandes gewählt. Ebenso nahezu einstimmig wählten die Delegierten den 35 jährigen Carsten Karthaus aus Murrhardt als seinen Nachfolger.

Verbandstag 2021 in Plochingen

Am kommenden Samstag, den 19. Juni 2021, findet in der Stadthalle in Plochingen der alle 2 Jahre stattfindende Verbandstag des Schachverband Württemberg e.V. statt. Die sinkenden Inzidenzzahlen sowie ein straffes Hygienekonzept ermöglichen zum ersten Mal nach langer Coronazeit eine Präsenzveranstaltung mit ca. 100 Delegierten und Gästen. Auf der Tagesordnung stehen neben wichtigen Zukunftsthemen auch die Neuwahlen des Präsidenten und Vizepräsidenten sowie anderer Funktionäre. Ausrichter sind die Schachfreunde Plochingen. Für Testpflichtige steht ein Testbus zur Verfügung.

Schach macht klug

Schach hat eine jahrhundertealte Geschichte  und etwa eine halbe Milliarde Menschen spielen es. Die Beherrschung des Schachspiels wurde in vielen Ländern geschätzt und gehörte zu einer der sieben ritterlichen Tugenden. Wissenschaftler auf der ganzen Welt machten schon lange auf das pädagogische Potential von Schach aufmerksam.1969 berichtete der Dekan der Philosophischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin G. Klaus über die Ergebnisse der Schachforschung in Deutschland, die belegen, dass Schach die Entwicklung des Denkens bei Schulkindern fördert und die Verbesserung der allgemeinen schulischen Leistungen bewirkte. Es zeigte sich, dass in den Versuchsklassen, in denen es systematischen Schachunterricht gab, die Noten für schulischen Leistungen deutlich besser ausfielen als in der Kontrollklasse, die keinen solchen Unterricht hatte. Klaus verwies darauf, dass Schach eine ausgezeichnete Schule für logisches Denken ist und schlussfolgerte, dass es einfacher ist, das logische Denken mittels Schach zu trainieren, als Lehrbücher über Logik dafür einzusetzen.
Weitere Studien zeigen, dass regelmäßiges Schachspiel die Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie das logische Denken fördert.. Auch die Olewig Studie der Universität Trier kam ebenfalls diesem Ergebnis. Grundschulklassen mit Schachunterricht erzielten zweifach bessere Leistungen in Mathematik, ein um das Zweieinhalbfache besseres Leseverständnis und ein um das Dreifache besseres allgemeines Verständnis im Vergleich zu Klassen ohne Schachunterricht. Höhere Werte wurden für die Konzentrationsfähigkeit, Leistungsmotivation und für den Erwerb sozialer Fähigkeiten und sozialer Kompetenz erzielt.
Schach ist in und boomt gerade enorm, befeuert auch durch die fantastische Netflix Serie Damengambit. Schach macht auch klug.

Auflösung: Was zieht Weiß?

Dieses Beispiel ist keine Scherzaufgabe, sondern es zeigt, dass auch Schachengines manchmal Schwierigkeiten haben Stellungen „richtig“ zu beurteilen. So wird diese Stellung von Stockfish 12 mit ‑6,8 also mit „Schwarz steht klar auf Gewinn“ bewertet.
Weiß kann aber Remis halten! Nach Se4+ kann Schwarz den weißen Springer nicht schlagen, da sonst Le1 mit Matt kommt. Einzig möglicher Zug für den schwarzen König ist somit Kh4.
Nun folgt mit Sg3 ein genialer Zug von Weiß und noch immer meint Stockfish, dass die Partie für Schwarz gewonnen ist. Schwarz ist aber im Zugzwang denn es droht Sf5 mit Matt. Es bleiben nur zwei Möglichkeiten denn Dxa5 geht nicht wegen Le1++. Somit bleiben nur fxg3 oder Df8 bzw. Dc8 um den Springerzug nach f5 zu verhindern.
Variante 1: Auf fxg3 zieht Weiß nun einfach Lb6 und kann damit alle Schachgebot von Schwarz verhindern. Auf Da1+ kommt Lg1 und um ein Patt zu verhindern muss Schwarz die Dame wieder wegziehen. Auch die beiden Freibauern kann Schwarz nicht verwerten da Weiß die Diagonale blockiert. Auch das Schlagen des Läufers auf g1 funktioniert nicht, da Weiß die beiden Bauern mit seinem König leicht aufhalten kann. Weiß hat sich also erfolgreich in ein Remis gerettet und Stockfish träumt immer noch von einem Sieg für Schwarz.
Variante 2: Auf Df8 / Dc8 zieht Weiß Le1!. Schwarz muss jetzt den Springer schlagen, denn es droht Sf5 mit Doppelschach und Matt. Nach fxg3 folgt Lf2!. Dxf2 ist Patt. Auf gxf2 folgt g3+ und nach Kxg3 oder Kh3 ist die Partie ebenfalls Patt. Auf jeden anderen Zug von Weiß kann Schwarz jetzt seinen Läufer beliebig auf der schwarzen Diagonale platzieren und wir sind wieder in der Stellung von Variante 1. Weiß hält Remis und Stockfish träumt weiter vom schwarzen Sieg.

Was zieht Weiß?

Zum Jahresbeginn einmal wieder eine Schachaufgabe zum Knobeln. Dieses Mal eine der etwas schwierigeren Art. Also genau richtig für unsere Spezialisten.

Weiß ist am Zug und steht mit dem Rücken zur Wand. Was zieht Weiß?
Die Auflösung gibt es wie immer in der nächsten Woche.