9 Plochinger Spieler beim Deizisauer Herbstopen

Stand heute haben sich 9 Mitglieder der Plochinger Schachfreunde zum 14. Internationalen Deizisauer Herbstopen angemeldet. Darunter 6 jugendliche Nachwuchstalente! Gute Chancen auf vordere Plätze haben Heiko Elsner, aktuell im B‑Open auf Platz 2 gesetzt, und Timo Rieger, der im C‑Open auf Platz 5 gesetzt ist. Leider sind wir im A‑Open nicht vertreten, da die erste Mannschaft an diesem Wochenende in der Landesliga antreten muss. Allen Spielern viel Erfolg im Turnier!

Plochingen 2 siegt gegen Nabern 1 mit 5:3

Die zweite Mannschaft der Schachfreunde Plochingen gewann auch das 2. Spiel der Saison gegen Nabern 1 mit 5:3. Nabern spielte in stärkster Aufstellung während Plochingen 1 gleich 3 Spieler ersetzen musste. Gleichwohl spielten alle Plochinger in sehr guter Form. Ramadani an Brett 3 gewann souverän ebenso wie Brandstetter an Brett 7. Wiederum erfreulich spielte unser Nachwuchstalent Timo Rieger an Brett 6, der ganz sicher remisierte, ebenso wie Elsner an Brett 2, Ilchen an Brett 4, Hoss an Brett 5 und der hervorragend spielende Zgardea an Brett 8. Dr. Keller an Brett 1 gab in Gewinnstellung Remis, um der Mannschaft den Sieg zu sichern. Mit dem Sieg ist Plochingen momentan Tabellenführer der Kreisklasse, gleichwohl ist das Hauptaugenmerk darauf gerichtet, nicht abzusteigen.

Niederlage gegen die Talentschmiede in Tübingen

Zum Start der Bezirksjugendliga musste die Spielgemeinschaft, bestehend aus Plochinger und Altbacher Jugendlichen, gegen den SK Bebenhausen 2 antreten. Die Bebenhausener, deren 1. Mannschaft in der Jugendbundesliga spielt, waren an allen 6 Brettern wertungsstärker. Trotz der Überlegenheit des Gegners zeigte unsere Mannschaft Moral und Kampfgeist und spielte an nahezu allen Brettern bis zum Schachmatt.  Bemerkenswert ist der halbe Punktgewinn von Lukas Eitel, der nie in Gefahr war seine Partie zu verlieren und phasenweise sogar einen Bauern vorne war. So hieß es am Schluss 5 1/2 – 1/2 für Bebenhausen 2. Zur 2. Runde, am 07.12.2019, erwartet die Jugendspielgemeinschaft Plochingen/Altbach die SF Pfullingen 1. Zur Tabelle.

Monatsblitzturnier gestartet!

Zum Saisonstart 2019/2020 haben die Schachfreunde Plochingen eine neue Turnierserie ins Leben gerufen: An jedem 1. Freitag wird ein offenes monatliches Blitzturnier veranstaltet. Am 04.10.2019 war es dann so weit, der kurzfristig einberufene Turnierleiter Michael Schwilk durfte sich über eine rege Teilnahme erfreuen und begrüßte insgesamt 14 Teilnehmer. Neben dem Oberligaspieler Marc Gustain von den SF Deizisau schauten auch die Jugendspieler der SF Plochingen Hao He, Lukas Eitel und Max Krüger vorbei. Nach 7 Runden führte der Senior Eugen Bacher ungeschlagen mit 6 1/2 Punkten das Feld an. Am Schluss setzten sich dann aber doch die Wertungsfavoriten durch. Ganzen Beitrag lesen →

Bernhard Martin gewinnt DESC Open 2015

Ein weiterer Erfolg für Plochinger Fernschachspieler. Mit 134 internationalen Teilnehmern startete das Fernschachturnier „DESC Open 2015“ am 01. Oktober 2015. In der ersten Runde waren die Teilnehmer in 19 Gruppen zu 7 bzw. 8 Spielern eingeteilt. Die jeweils 2 ersten einer Gruppe qualifizierten sich für die nächste Runde. Pro Runde war eine maximale Spielzeit von etwa 10 Monaten angesetzt. Für das Finale, das vom 15.12.2018 bis 04.09.2019 gespielt wurde, hatten sich schlussendlich 9 Teilnehmer qualifiziert. Den Turniersieg mit 5 aus 8 möglichen Punkten errang Bernhard Martin, Dr. Gert Keller belegte mit 4 Punkten den 4. Platz.

Plochinger Senioren beim Fernschach auf dem Podium

In der 1. Liga des EmailChessPoint-Turniers 2019 belegten 2 Plochinger Senioren die Plätze 2 und 3. Das Fernschachturnier startete am 12.2.2019. Für die 1. Liga hatten sich 7 Teilnehmern qualifiziert. Mit 3,5 von 6 Punkten belegte Bernhard Martin den 2. Platz. Dr. Gert Keller folgte mit 3 Punkten auf Platz 3. Beide Spieler verbleiben damit auch in der kommenden Saison in der 1. Liga.

Bitte um Rückmeldung wegen Modus Vereinsturnier

Liebe Schachfreunde,
auch die Vereinsmeisterschaft steht nun wieder an. Ab Freitag 8. November wird dann der neue Vereinsmeister ermittelt. Eine Ausschreibung hierzu bekommt Ihr in Kürze. Von der Anzahl der Runden und der Bedenkzeit wird sich der Ablauf an den vorherigen Jahren orientieren. Positiv hinzu kommt, dass uns mit dem Grafschen Haus ein weiteres Spiellokal zur Verfügung steht, sodass die Turnierspieler einen Rückzugsort haben und nicht, wie bislang üblich, zusammen mit den Blitzern einen Raum teilen müssen.
Nun benötigen wir Eure Mithilfe und Rückmeldung. Bislang wurde das Vereinsturnier nicht ausgewertet. Möchtet Ihr das so beibehalten oder sollen wir das Turnier dieses Jahr mit einer DWZ-Auswertung durchführen? Es gibt Vorteile und Nachteile für beide Varianten – jetzt würde uns dazu Eure Meinung interessieren. Über eine kurze Rückmeldung per EMail würde ich mich sehr freuen.

Euer Florian
Spielleiter