Plochingen 3 unterliegt Deizisau 7 mit 1,5:2,5

Plochingen trat nur mit 3 Spielern an und müsste das 4. Brett kampflos abgeben. Traian Zgardea, an Brett 1, erreichte in einer ausgeglichenen Partie ein gerechtes Remis. Lars Uhl wurde an Brett 2 von seinem Gegner stark unter Druck gesetzt und musste am Ende die Partie mit 2 Figuren im Rückstand aufgeben. Sehr kämpferisch zeigte Nils Gromoll, dass Beharrlichkeit belohnt wird. Nachdem einer von seine Bauern nicht mehr zu stoppen war hatte sein Gegner die Partie aufgegeben. Durch die dritte Niederlage in Folge steht die Mannschaft momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der nächste Mannschaftskampf steht erst am 21.1.2024 gegen SV Nürtingen 5 an.

Neuer Vorstand gewählt

Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 10.11.2023 wurde eine Änderung der Satzung  zur Vorstandsstruktur genehmigt und im Anschluss der komplette Vorstand neu gewählt. Der Vorstand wird zukünftig in Resorts eingeteilt. Gewählt wurden:
Vorstand Sport: Thomas Porzer
Vorstand Finanzen: Gustav Hanisch
Vorstand Jugend: Michael Schwilk
Vorstand Öffentlichkeitsarbeit: Bernhard Martin
Vorstand Schriftführung: Max Krüger
Wir wünschen dem neuen Vorstandsteam viel Erfolg bei der Vereinsführung.

Erfolgreiche Plochinger – Lars Uhl gewinnt das C‑Turnier der Herbstopen in Deizisau!

In seiner noch jungen Schachkarriere, Lars Uhl ist erst seit April Mitglied und regelmäßiger Besucher des Jugendschachs, konnte der Plochinger Gymnasiast zum ersten Mal ein dickes Ausrufezeichen setzen. Der 16-jährige gewannt das C‑Turnier der Herbstopen Deizisau mit 6,5 Punkten aus 7 Partien! Damit setzte er sich gegen 52 Gegner durch! Gratulation zu diesem sensationellen Erfolg vom ganzen Verein!
Ein Faktor, der zu diesem Erfolg beitrug, war sein unermüdlicher Kampfgeist. Auch in scheinbarer Aussichtslosigkeit suchte er immer noch nach dem gewinnbringendem Zug. Ein weiterer Faktor war auch die Unterstützung bei Analysen von den schon etwas erfahreneren Jugend- und Aktivenspielern, wie z. B. Lukas Eitel, Philip Merkel oder auch Marc Gustain (zertifizierter B‑Trainer und Oberligaspieler der SF Deizisau)  während des Turniers.
Außerdem schnitten Lukas Eitel mit 3,5 Punkten im A‑Open und Philip Merkel mit 4 Punkten im B‑Open sehr gut ab. Sie trugen dazu bei, dass die 3 Plochinger Teilnehmer bei den Herbstopen von 21 Partien lediglich 4 verloren! Was für ein schöner Gesamterfolg, weiter so!
Die Ergebnisse der Herbstopen Deizisau: http://www.herbstopen.de/index.php/ausschreibung

 

Jugendvereinsturnier startet

Unser Jugendvereinsturnier geht in eine neue Runde. Wir starten am 3.11. um 18 Uhr in unserem Vereinslokal. Die Paarungen der ersten Runde lauten:

Weiß Schwarz
Emma Rätscher Max Krüger
Philip Merkel Semih Celik
Tamara Bratenberg Nils Gromoll
Lars Uhl Thorger Lohse
Mark Arakleyan Lucas Thiele
Devin Aldemir Philipp Kaiser

SF Plochingen 1 – SF Pfullingen 2 trennen sich 4:4

Nach einem harten und langen Kampf mussten sich die Plochinger am Ende nach 5 Stunden Spielzeit mit einem Remis zufrieden geben. Dieses Mal punkteten vor allem die hinteren Bretter mit Porzer, Paschitta und Fendel. Manfred Bauer erzielte ein schnelles Remis und Stohrer, der die längste Partie spielte, sicherte dann das Unentschieden mit seinem halben Punkt. Ein Sieg lag in Reichweite, da der ersten 4 Bretter lange Zeit sehr gut standen und zwei Partien dicht vor dem Gewinn standen. Beim Schach entscheiden aber neben der objektiven Stellung immer auch die Nerven, vergleichbar mit einem Elfmeterschießen. Plochingen kämpft um den Klassenerhalt. Hoffen wir, dass sich der vergebene Sieg nicht in der Endabrechnung rächt.

Zell u.A. I – Plochingen II 3:3

In der zweiten Runde spielten die Plochinger zum 2. Mal Remis. In der Kreisklasse wird an 6 Brettern gespielt. Es war nach einem harten Kampf schließlich ein gerechtes Unentschieden. Sehr erfreulich ist, dass unser Nachwuchsmann Max Krüger an Brett 2 gewinnen konnte. Weitere Siege errangen auch  Bahri Ramadani und Dr. Gert Keller. Einen herzlichen Dank geht auch an Philipp Plutecki, der in Plochingen aufwuchs, hier Abitur machte und jetzt nach seinem Studium in Polen lebt und arbeitet. Er ist immer noch mit unserem Verein sehr verbunden und nutzte seien Urlaub, um seine Eltern in Esslingen zu besuchen und spielte am Sonntag an Brett 1.